School Goes Business

»Wie funktioniert SchoolGoesBusiness?«

Ausgewählte Schüler/innen der 8., 9. oder 10. Klasse (je nach Schulform) sind für ein Schuljahr nachmittags regelmäßig in den Unternehmen. Sie arbeiten in drei unterschiedlichen Unternehmen jeweils ein Schuljahresdrittel und bekommen so kaufmännische und technische Inhalte vermittelt.

Praktikantin bei GRAFIKTEAM Werbeagentur GmbH

Die teilnehmenden Schüler/innen werden vom Nachmittagsunterricht freigestellt und arbeiten, je nach Vereinbarung mit der Schule, zwischen montags und donnerstags von 13:00 bis 17:00 Uhr. Während der Schulferien wird nicht gearbeitet. Der betriebliche Ablauf, der in den drei Unternehmen vermittelt wird, deckt die typischen Bereiche Büro, Werkstatt, Handel und Baustelle ab.

 

Praktikant bei Fritz SanitärInsgesamt können die Schüler/innen so schulbegleitend bis zu ca. 480 Stunden reale Erfahrung in der Arbeitswelt gewinnen. Die Zuteilung auf die Betriebe erfolgt über die Schule. Die Schüler/innen dürfen Wünsche äußern, die soweit möglich berücksichtigt werden. Unterschiedlichste Betriebe, vom Installateur über Versicherungsmakler bis zur Werbeagentur, stellen Praktikumsplätze zur Verfügung und betreuen die Schüler/innen intensiv.