School Goes Business

»Schüler, Betriebe und ein außergewöhnliches Konzept«

Um mehr Sicherheit bei der Auswahl des passenden Berufs zu bekommen, ist eine vertiefte Berufsorientierung sehr hilfreich.

Anzeige SchoolGoesBusiness 2010

Gestaltet man die Berufswahl als bewussten Prozess von ersten, noch spielerisch erlebten Berufsvorstellungen bis zum systematischen und realitätserprobten Aufbau von Erfahrungen und Einstellungen, können das Gespür für eigene Neigungen und die Sicherheit bei der Berufswahl regelrecht geschult werden.

SchoolGoesBusiness ist ein einzigartiger Weg für Schülerinnen und Schülern zu einem realitätsnahen und nachhaltigen Aufbau von Erfahrungen mit der Berufswelt. Dazu absolvieren sie während der 8. bis 10. Klasse (je nach Schulform) ganzjährig ein Betriebspraktikum als Schulfach.
Die Schüler sind für ein ganzes Schuljahr an mehreren Nachmittagen in den Unternehmen und werden während dieser Zeit vom Unterricht befreit. Sie arbeiten in drei Betrieben jeweils ein Schuljahresdrittel und bekommen dabei kaufmännische und technische Inhalte vermittelt.

SchoolGoesBusiness findet im Schuljahr 2009/2010 zum dritten Mal statt und ist seit seinem Start kontinuierlich gewachsen. Mehr zum konkreten Ablauf und zur Organisation unter „Wie funktioniert`s?“.

 

 

Gegenüberstellung von Vorteilen für Schüler/innen, Betrieben, Eltern und Lehrer/innen